Informationen zur COVID-19-Sonderlage

Die W.D.R. befördert Sie in ihren Omnibussen und auf ihren Schiffen auch während der COVID-19-Pandemie sicher und zuverlässig. Einige Besonderheiten gibt es in diesem Zusammenhang aber doch, und darüber möchten wir Sie hier informieren. Bei kurzfristigen Lageänderungen werden die Informationen auf dieser Seite kurzfristig upgedatet. Besuchen Sie diese Seite also auch kurz vor Ihrer Reise noch einmal!

Während der Gültigkeit von Corona-Sonderfahrplänen besonders wichtig ist eine rechtzeitige Kfz-Buchung. Nur dann ist eine Beförderung gewährleistet - mit Blick auf die zum Teil reduzierte Abfahrtsfrequenz und die Beförderung von Lkws zur Inselversorgung kann die Mitnahme unangemeldet eintreffender Pkw nicht gewährleistet werden. Sollten Sie Ihre Reservierung nicht benötigen, so stornieren Sie diese bitte - auch mit Rücksicht auf andere Reisende und auch die wichtigen Transporte zur Versorgung Föhrs und Amrums. Die W.D.R. erstattet Ihnen den Preis stornierter Überfahrten zurück. Stornierungen sind ganz einfach online auf www.faehre.de oder über die App faehre.de möglich.

Kontaktnachverfolgung mittels der Luca-App: Die "Luca-App" ermöglicht nicht nur in vielen Restaurants, Geschäften usw. in der Region Nordfriesland eine anwenderfreundliche und datenschutzkonforme Kontaktnachverfolgung, um Corona-Infektionsketten zu unterbrechen, sondern ab dem 12.03.2021 auch an Bord der Fähren, in den Bussen und Geschäftsstellen der W.D.R. (auf der Hallig-Linie voraussichtlich ab ca. 20.03.2021). Mit der Luca-App registrieren Sie sich nur einmal und können anschließend ganz bequem die aushängenden QR-Codes scannen - bei der W.D.R. sind diese stets mehrfach im Bereich aller Zugänge zu finden. Das Auschecken erfolgt später manuell über die App, es ist also kein zweites Abscannen der QR-Codes im Ausgangsbereich erforderlich. Mit der Luca-App ist eine schnelle, verantwortungsvolle Kontaktnachverfolgung und damit ein sicherer Aufenthalt möglich. Weitere Infos zur App finden sich online unter www.luca-app.de. Die Nutzung der Luca-App ist für alle Kunden der W.D.R. freiwillig.

Kostenfreie Corona-Schnelltests in Dagebüll und auf den Inseln Amrum und Föhr: In Dagebüll-Mole und auf den Inseln Amrum und Föhr gibt es verschiedene Corona-Teststationen. Die Testung erfolgt freiwillig; sie stellt keine Voraussetzung für die Beförderung mit den W.D.R.-Fähren dar. Unter https://www.nordfriesland.de/Kreis-Verwaltung/Aktuelles/Coronavirus/Kostenlose-Schnelltests/ finden Sie eine Übersicht der Teststationen in Nordfriesland.

Infos zum Fährverkehr:

  • Die Fähren auf der Föhr-Amrum-Linie und der Hallig-Linie verkehren nach der Corona-Lage angepassten Fahrplänen, die wir Ihnen hier zum Download bereitstellen. Auf unserer Website können Sie sich jeweils über das aktuelle Fahrplanangebot informieren.
  • Reisende, die Ihre Pläne geändert haben, werden gebeten, Stornierungen bzw. Umbuchungen selbständig online auf www.faehre.de oder über die App faehre.de vorzunehmen. Stornierungen und Umbuchungen sind für die Dauer des Lockdowns auch bei Reisen ab den Inseln kostenfrei möglich. Die wichtigsten Fragen rund um Fahrkarten und Buchungen beantworten wir Ihnen hier.
  • Informationen zum Hygienekonzept sind an Bord ausgehängt. Wir bitten unsere Fahrgäste, diese Aushänge sowie die Anweisungen unserer Besatzung konsequent zu beachten.
  • Auf allen Fährschiffen besteht in sämtlichen Bereichen die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Diese Bedeckung ist vom Betreten bis zum Verlassen des Schiffes anzulegen. Nur während der Einnahme von Speisen und Getränken darf sie abgelegt werden.
  • Auf den meisten Überfahrten ist ein "Bord-Kiosk" für Sie geöffnet. Er bietet verpackte Snacks und Getränke zum Mitnehmen an.
  • Die Schiffspostkästen sowie die Kinderspielbereiche aller Schiffe stehen aus Gründen des Infektionsschutzes derzeit nicht zur Verfügung.
  • Reisende mit PKW dürfen während der Überfahrt lagebedingt derzeit in ihren Fahrzeugen verbleiben. Das Rauchen und der Umgang mit offenem Feuer in den Fahrzeugen sind strikt verboten.
  • Das "Tor zu den Inseln" in Dagebüll ist täglich von 08:00 Uhr bis zur jeweils letzten Fährabfahrt des Tages geöffnet. Im Gebäude stehen ein geräumiger Wartebereich sowie moderne WCs zur Verfügung. Außerdem hat ein Kiosk geöffnet, der u.a. Getränke in Flaschen, Süßigkeiten und ähnliches als Reiseproviant anbietet. Das sonst gewohnte Bistroangebot gibt es hingegen derzeit leider nicht. Vor 08:00 Uhr bitten wir Reisende, auf den kleinen Wartebereich und die WCs im Reedereigebäude auszuweichen (ca. 300 m vom "Tor zu den Inseln" entfernt).

Infos zum Busverkehr:

  • Die Linienbusse auf Föhr und Amrum verkehren entsprechend der Corona-Lage nach angepassten Sonderfahrplänen, die wir Ihnen hier zum Download zur Verfügung stellen.
  • Die Linienbusse verkehren mit normaler Kapazität. Es können Sitz- und Stehplätze in Anspruch genommen werden.
  • Informationen zum Hygienekonzept sind in allen Bussen sowie an den meisten Haltestellen ausgehängt. Wir bitten unsere Fahrgäste, diese Aushänge sowie die Anweisungen unseres Fahrpersonals konsequent zu beachten.
  • In allen Bussen besteht die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Diese Bedeckung ist vom Betreten bis zum Verlassen des Fahrzeugs durchgehend zu tragen.
  • Der Einstieg in die Linienbusse erfolgt grundsätzlich nur vorn, der Ausstieg nur hinten. Fahrkarten werden beim Fahrpersonal erworben und sollten möglichst passend bezahlt werden.

Infos zu den W.D.R.-Landgebäuden:

  • In den Schalterhallen in Wyk und Wittdün besteht eine Begrenzung der maximal zugelassenen Personenzahl. Außerdem sind z.T. besondere Wegführungen festgelegt. Achten Sie bitte auf die entsprechende Beschilderung.
  • Die W.D.R.-Hauptverwaltung ist nicht mehr für den Publikumsverkehr zugänglich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an unser Team am Schalter.
  • Wir bitten unsere Kunden, Buchungen, Umbuchungen, Stornierungen usw. soweit wie möglich online vorzunehmen.

Die W.D.R. setzt an Bord, in allen Omnibussen und in den Gebäuden an Land ein besonderes Hygienekonzept um, das der Gefährdung durch COVID-19 Rechnung trägt. Unter anderem ist die Belüftung stark intensiviert und es werden in erhöhter Frequenz Desinfektions- und Reinigungsarbeiten durchgeführt. Bitte unterstützen Sie uns bei diesen Bemühungen dadurch, dass Sie die ausgehängten Hygienehinweise konsequent beachten. Vielen Dank!