Bevor es an Bord geht

Häufig gestellte Fragen

Wir haben für Sie die häufigsten Fragen rund um Buchung, Fährüberfahrt, ÖPNV und vieles mehr gesammelt und beantwortet.

Sie können Ihre Fahrkarte bequem online hier auf unserer Homepage kaufen und natürlich über unsere Web App faehre.de. Ebenso erhalten Sie Fahrkarten an unseren Fahrkartenschaltern und -automaten in den Häfen Dagebüll, Wittdün auf Amrum und Wyk auf Föhr sowie am Inselparkplatz Dagebüll. In Schlüttsiel befindet sich der Fahrkartenschalter am Hafen, dieser ist jeweils eine Stunde vor Fährabfahrt geöffnet. Eine Platzreservierung für Personen ist nicht erforderlich.

Bei der Onlinebuchung erhalten Sie im Anschluss eine E-Mail mit Ihrer Fahrkarte (E-Ticket) als PDF im Anhang. In der Web App wird das Ticket in Ihrem Kundenkonto unter "Meine Buchungen" als QR-Code dargestellt. Die Fahrkarte zeigen Sie vor dem Betreten dem Kontrollpersonal oder scannen den QR-Code selbstständig an der Zugangskontrolle.

Ja, am einfachsten direkt via Onlinebuchung auf Ihrem Handy. Kurzentschlossenen bieten wir alternativ die Möglichkeit, an unseren Fahrkartenautomaten und -schaltern in den Häfen Dagebüll, Wittdün auf Amrum und Wyk auf Föhr sowie am Inselparkplatz Dagebüll Fahrkarten zu kaufen. In Schlüttsiel befindet sich der Fahrkartenschalter ebenfalls am Hafen, dieser ist jeweils eine Stunde vor Fährabfahrt geöffnet.

Selbstverständlich sind auch Hunde (an der Leine) gern gesehene Gäste an Bord – Ihre Vierbeiner dürfen sogar kostenlos mitfahren! Bitte beachten Sie, dass das Platznehmen von Hunden auf den Sitzgelegenheiten nicht gestattet ist.

Kinder unter sechs Jahren werden kostenlos befördert. Für Passagiere unter 15 Jahren gelten ermäßigte Preise.

Auch Ihr Nachwuchs wird die Fährüberfahrt genießen! Im Kinderbereich gibt es einen schönen Platz zum Spielen sowie ein Bällebad.

Wenn Sie mit dem Fahrrad reisen, bitten wir Sie, spätestens 15 Minuten vor Abfahrt am Anleger zu sein, damit die Fahrradverladung erfolgen kann. Aus stautechnischen Gründen müssen die Fahrräder während der Überfahrt aneinander gelehnt werden. Um Ihr Fahrrad vor Kratzern oder anderen Beschädigungen zu schützen, können Sie ein Handtuch oder Ähnliches um empfindliche Teile wickeln. Wir weisen darauf hin, dass wir keine entsprechenden Hilfsmittel bereitstellen können.

Klappfahrräder können kostenlos mitgenommen werden, wenn diese zusammengeklappt transportiert bzw. getragen werden.

Bitte beachten Sie, dass die Reederei keine Haftung für Schäden am Fahrrad übernimmt. Details finden Sie in unseren ABB.

Auch Bollerwagen, Fahrrad- oder Hundeanhänger transportieren wir gerne. Bitte beachten Sie, dass Sie hierfür eine gültige Fahrkarte kaufen müssen.

Der Preis für die Pkw-Beförderung orientiert sich an der Länge und Art Ihres Fahrzeugs. In unserem Tarifrechner können Sie alle erforderlichen Angaben eingeben und erfahren dann den kalkulierten Preis.

Zum Tarifrechner

Wenn Sie zum ersten Mal eine Fahrt bei uns online buchen, können Sie sich mit wenigen Schritten registrieren. Ihr Vorteil: Ihre Daten sowie die Informationen zum Fahrzeug werden gespeichert und beim nächsten Mal direkt übernommen.

Geben Sie als Neukunde einfach die erforderlichen Angaben ein und vergeben Sie ein freiwählbares Passwort. Bei allen folgenden Buchungen müssen Sie sich nur noch mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem Passwort anmelden.

Der Preis für die Fahrzeugmitnahme richtet sich nach der Länge Ihres Autos. Daher ist bei der Kfz-Abfertigung jedes Mal der Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1) zur Überprüfung der Fahrzeuglänge vorzuzeigen. Bitte halten Sie den Fahrzeugschein bereit und zeigen Sie diesen unserem Personal unaufgefordert vor. Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Kfz-Beförderung ohne Vorlage des Fahrzeugscheins nicht möglich ist. Im Übrigen gelten unsere Allgemeinen Tarifbestimmungen.

Auch das ist selbstverständlich möglich. Sofern Sie mehr als ein Fahrzeug bei der W.D.R. registrieren möchten, können Sie in Ihrem Kundenkonto unter „Meine Fahrzeuge“ weitere Fahrzeuge hinzufügen. Bei Ihrer Buchung können Sie dann zwischen den angelegten Fahrzeugen auswählen.

Derzeit bieten wir Ihnen die Zahlungsmethoden Lastschrift, Kreditkarte, Apple Pay und Google Pay an. Bei erfolgreicher Buchung wird der Fahrpreis bei Zahlung per Lastschrift ca. 5 Werktage vor Fahrtantritt fällig. Bei Zahlung per Kreditkarte, Apple Pay oder Google Pay wird der Fahrpreis sofort fällig. Bitte beachten Sie, dass die Zahlung per Lastschrift derzeit lediglich bei Buchungen in Verbindung mit einem Fahrzeug möglich sind. Für Rückerstattungsanträge, die am Fahrtag oder danach eingehen, verweisen wir auf unsere ATB.

Bei der Buchung und Bezahlung legen wir größten Wert auf Sicherheit. Ihre Daten werden über eine verschlüsselte SSL-Verbindung gesichert übertragen. Wir garantieren, dass Ihre Angaben ausschließlich für die Fahrzeugbuchung der W.D.R. verwendet und nicht an Dritte weitergegeben werden. Sollten Sie nach Abschluss Ihrer Reise die Löschung Ihrer Daten wünschen, teilen Sie uns dieses unter Angabe Ihrer Kundennummer bitte schriftlich mit (unterschrieben per Brief oder Fax).

Das ist kein Problem. Starten Sie die Buchung wie gewohnt und geben Sie dann die etwaige Länge ein. Im Feld Kennzeichen tragen Sie das Wort "Mietwagen" ein. Sobald das tatsächliche Kennzeichen und die exakte Länge bekannt sind, senden Sie uns eine kurze E-Mail. Wir schicken Ihnen dann ein E-Ticket mit den geänderten Daten zu.

Datum und Abfahrtszeit können Sie in der Ansicht „Umbuchen“ ändern. Im Anschluss daran wird automatisch eine neue Fahrkarte erzeugt und an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet bzw. in der Web App hinterlegt. Für Umbuchungen fallen keine Gebühren an.

Sollte sich die Anzahl der Personen oder die Fahrzeuglänge ändern, müssen Sie die alte Buchung stornieren und eine neue anlegen. Bereits bezahlte Beträge werden Ihnen innerhalb von 14 Tagen automatisch auf Ihr Konto zurückerstattet.

Für einheimische Kunden gilt eine Frist für Umbuchungen oder Stornierungen. Nach Ablauf dieser Frist wird eine Stornogebühr erhoben, siehe ABB-Schiff.

Vor dem Hinfahrtsdatum ist dies kein Problem und gebührenfrei möglich. Verfahren Sie wie bei einer Umbuchung und wählen Sie in der Menüauswahl "Stornieren". Bereits gezahlte Beträge werden Ihnen innerhalb von 14 Tagen automatisch auf Ihr Konto zurückerstattet.

Eine große Bitte: Im Interesse anderer Fahrgäste bitten wir Sie, eine für Ihr Fahrzeug gebuchte Fährfahrt, die nicht mehr benötigt wird, möglichst frühzeitig umzubuchen oder zu stornieren, um den Platz für andere Reisende freizugeben.

Für einheimische Kunden gilt eine Frist für Umbuchungen oder Stornierungen. Nach Ablauf dieser Frist wird eine Stornogebühr erhoben, siehe ABB-Schiff.

Rückerstattungen für nicht rechtzeitig abgesagte Fahrten unterliegen den Allgemeinen Beförderungsbestimmungen der W.D.R.

Um eine planmäßige Abfahrt zu gewährleisten, müssen Sie spätestens 15 Minuten vor der gebuchten Abfahrtszeit mit Ihrem Fahrzeug verladebereit in einer zugewiesenen Wartespur auf der Mole sein.

Der weitere Ablauf auf einen Blick:

  • Checken Sie am Durchfahrtsschalter mit Ihrem E-Ticket ein und zeigen Sie dort Ihren Fahrzeugschein vor. Änderungen zur gewünschten Abfahrtszeit oder der mitreisenden Personen teilen Sie ebenfalls hier mit.
  • Anschließend wird Ihnen eine Wartespur auf der Mole zugewiesen.
  • Bei der Verladung werden Sie von unserem Personal eingewiesen.
  • Sobald Ihr Fahrzeug sicher an Bord abgestellt ist, können Sie dieses verlassen und zum Salon- oder Sonnendeck gehen.
  • Kurz vor der Hafeneinfahrt am Ziel informieren wir Sie via Lautsprecherdurchsagen, sodass Sie genügend Zeit haben, zu Ihrem Fahrzeug zurückzukehren.

Näheres zur Anreise nach Dagebüll oder Schlüttsiel finden Sie hier:

Anreise & Parken

Zunächst: Als Fußgänger dürfen Sie bis zur letzten Minute vor Abfahrt an Bord gehen. Folgendes bezieht sich nur auf gebuchte Fahrzeuge: Sofern Sie Ihre Buchung nicht umgebucht haben, gilt ausschließlich die gebuchte Abfahrtszeit. Sollten Sie nicht 15 Minuten vor der gebuchten Abfahrtszeit verladebereit auf der Mole stehen, erlischt Ihr Reservierungsanspruch. In diesem Falle ist eine Mitfahrt erst dann möglich, wenn ein freier Fährplatz zur Verfügung steht. Gerade in der Urlaubssaison sind viele Fahrten ausgebucht, sodass es heißt: Geduld mitbringen!

Unser Tipp: Lassen Sie Ihre Mitreisenden, besonders Familien mit kleinen Kindern, mit Handgepäck zu Fuß „vorfahren“. Auf den Inseln geht es dann gleich mit dem Bus oder Taxi weiter zum Ferienquartier oder erstmal an den Strand!

Sofern Ihr Fahrzeug zum Zeitpunkt der Buchung noch nicht als einheimisches Fahrzeug erfasst ist, können Sie die "Preisermäßigung für einheimische Personen und deren Fahrzeuge", umgangssprachlich auch „Insulanertarif“ genannt, an den Schaltern der W.D.R. auf Föhr und Amrum beantragen. Nach Überprüfung der Voraussetzungen (Hauptwohnsitz des Kfz-Halters, Zulassung des Fahrzeugs und tatsächlicher Lebensmittelpunkt auf Föhr, Amrum oder den Halligen) werden Sie dann als einheimischer Kunde registriert. Es gelten die ATB.

Wir weisen darauf hin, dass Rückerstattungen von Differenzbeträgen in diesem Zusammenhang grundsätzlich ausgeschlossen sind.

Bitte melden auch Sie sich zur ersten Online-Buchung beim System unter Angabe aller relevanten Daten an (siehe oben). Achten Sie bitte besonders darauf, Ihre Daten möglichst genau so einzugeben, wie Sie als einheimischer Kunde bei der W.D.R. registriert sind. Nur so kann unser Buchungssystem Sie und Ihr Fahrzeug wiederfinden und den für Sie passenden Tarif anwenden.

Eine Online-Buchung mit oder ohne E-Ticket gilt als bestätigt. Um die Fehlbelegungen unserer Schiffe von den Inseln in Richtung Festland im Interesse aller Fährkunden zu vermeiden, gibt es bei der Inanspruchnahme ermäßigter Tarife eine Stornoregelung. Diese gilt nicht für Normaltarifzahler. Bitte beachten Sie vor allem im Interesse Ihrer Mitreisenden die entsprechende Frist für Umbuchungen oder Stornierungen. Es gelten die ATB.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass Web Apps über den Internetbrowser aufgerufen werden, während Apps auf einem mobilen Endgerät installiert und regelmäßig aktualisiert werden müssen.
Wir empfehlen Ihnen sich die Web App auf Ihrem mobilen Endgerät abzuspeichern. Wie das funktioniert, können Sie eine Frage weiter nachlesen.

Mit unserer praktischen Web App können Sie jederzeit und überall Fährüberfahrten auf Ihren mobilen Endgeräten buchen oder anpassen. Einmal registriert können Sie mit wenigen Klicks die aktuellen Fahrzeiten einsehen, Fahrkarten kaufen, Reservierungen umbuchen, stornieren und vieles mehr. Zudem wird ein gebuchtes Ticket direkt in der Web App angezeigt und kann so gescannt werden, sodass Sie Ihre Fahrkarte nicht ausdrucken müssen. Das ist nicht nur komfortabel, sondern auch nachhaltig!

Bei der Web App wird auf dem Homebildschirm des mobilen Endgeräts unsere Webseite gespeichert. So können Sie beispielsweise ganz einfach auf Ihr Kundenkonto zugreifen.

In 4 Schritten zur Web App für alle iOS Geräte (Apple):

  1. Öffnen Sie Safari und rufen Sie die Webseite www.faehre.de/meinefaehre auf.
  2. Tippen Sie unten auf das „Teilen“-Symbol (Viereck mit Pfeil nach oben). Scrollen Sie nach unten und wählen Sie „Zum Home-Bildschirm“ aus.
  3. Bei Bedarf können Sie den Namen anpassen.
  4. Klicken Sie auf „hinzufügen“. Das Symbol wird automatisch auf Ihrem Homescreen platziert, kann aber wie jede andere App frei verschoben und sortiert werden.

In 4 Schritten zur Web App für alle Geräte mit Android:

  1. Öffnen Sie Chrome und rufen Sie die Webseite www.faehre.de/meinefaehre auf.
  2. Tippen Sie oben rechts auf die drei Punkte und wählen Sie den Menüpunkt „Zum Startbildschirm zufügen“ aus.
  3. Bei Bedarf können Sie den Namen anpassen.
  4. Klicken Sie auf „hinzufügen“. Das Android-Phone zeigt eine Vorschau, die Sie nochmals über „hinzufügen“ bestätigen müssen.
    Das Symbol wird automatisch auf Ihrem Homescreen platziert, kann aber wie jede andere App frei verschoben und sortiert werden.

Die Web App ist auf allen gängigen mobilen Endgeräten nutzbar. Dies ist der klare Vorteil gegenüber einer klassichen App aus dem App Store bzw. Google Play Store.
Probieren Sie es einfach aus, es ist kinderleicht.

Ihnen werden die gleichen Zahlungsmethoden wie in der Online-Buchung angeboten. Bis zur Bezahlung können Sie den Buchungsvorgang jederzeit abbrechen, auch wenn Sie bereits eingeloggt sind. Derzeit bieten wir Ihnen die Zahlungsmethoden Lastschrift, Kreditkarte, Apple Pay und Google Pay an. Bei erfolgreicher Buchung wird der Fahrpreis bei Zahlung per Lastschrift ca. 5 Werktage vor Fahrtantritt fällig. Bei Zahlung per Kreditkarte, Apple Pay oder Google Pay wird der Fahrpreis sofort fällig. Bitte beachten Sie, dass die Zahlung per Lastschrift derzeit lediglich bei Buchungen in Verbindung mit einem Fahrzeug möglich sind. Für Rückerstattungsanträge, die am Fahrtag oder danach eingehen, verweisen wir auf unsere ATB.

Mit der Web App können Sie schnell und unkompliziert Ihre Überfahrt buchen, bestehende Überfahrten stornieren oder umbuchen sowie viele hilfreiche Funktionen wie beispielsweise eine schnelle Fahrplanauskunft nutzen.

Selbstverständlich können auch Personen mit eingeschränkter Mobilität unsere Fähren nutzen. All unsere Passagiere sollen die Fahrt uneingeschränkt genießen – ein Anspruch, den wir uns als moderner Inselversorger selbst gesetzt haben und dem wir stets gerecht werden wollen.

Föhr-Amrum Linie:

Bei der Planung der beiden Doppelendfähren "Schleswig-Holstein" und "Uthlande" wurde von Anfang an besonders an Menschen mit Mobilitätseinschränkungen gedacht. Mehr noch: Die W.D.R. hat ihre neue Schiffsgeneration im Rahmen des Projekts "Reisen für alle" bereits 2014 freiwillig prüfen lassen. Im Rahmen einer umfangreichen Prüfung wurde dabei bewertet, ob die "Schleswig-Holstein" und die "Uthlande" für Menschen mit Gehbehinderungen sowie für Rollstuhlfahrer wirklich geeignet sind. Das Ergebnis: Alle Teilbereiche, die von Kunden und Gästen genutzt werden, erfüllen die Qualitätskriterien 'teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung'. Das Autodeck sowie der Speiseraum auf dem Salondeck und das Sonnendeck erfüllen sogar die Qualitätskriterien 'barrierefrei für Menschen im Rollstuhl'."

Auch bei dem jüngsten Schiff der W.D.R., M/S Norderaue, das seit Mai 2018 auf der Föhr-Amrum-Linie eingesetzt ist, wurde besonders auf Barrierefreiheit geachtet. Bei der Konzipierung des Schiffes wurden die erforderlichen Kriterien von Anfang an berücksichtigt.

Lediglich bei der M/S Nordfriesland, welche zu einer Zeit gebaut wurde, in der noch nicht so sehr auf die Barrierefreiheit geachtet wurde wie heute, gibt es eine Einschränkung bei der Barrierefreiheit. Hier ist das Sonnendeck für Menschen mit Gehbehinderung leider nicht barrierefrei zugänglich.
 

Hallig-Linie:

Auf der Hallig-Linie befindet sich die „Hilligenlei“ im Einsatz. Auch die „Hilligenlei“ wurde in einer Zeit gebaut, in der die Barrierefreiheit noch nicht den Stellenwert genoss, den sie heute zu Recht innehat. Hier ist Barrierefreiheit nicht in gleichem Maß wie auf den neuen Doppelendfähren gegeben. Aufgrund des Baujahrs und der besonderen Konstruktion ist die „Hilligenlei“ nur eingeschränkt barrierefrei. Das Salon- und Sonnendeck sind leider nicht barrierefrei zugänglich. Auf dem Fahrzeugdeck (Hauptdeck) befinden sich die sanitären Anlagen.

Trotzdem kann die W.D.R. mobilitätseingeschränkte Gäste guten Gewissens auch an Bord der „Hilligenlei“ willkommen heißen.

Einer sicheren und komfortablen Reise auf die Inseln und Halligen steht also buchstäblich nichts im Weg!

Schwerbehinderte Reisende mit Berechtigung (Beiblatt mit Wertmarke) werden im Linienverkehr unentgeltlich befördert. Bei eingetragener Begleitperson (Merkzeichen B) wird diese ebenfalls unentgeltlich befördert. Die entsprechenden Fahrkarten erhalten Sie unter Vorlage der erforderlichen Dokumente ausschließlich am Schalter. Medizinische Hilfsmittel (z.B. Rollstuhl, Rollator) werden kostenlos befördert.

Selbstverständlich können sich alle unsere Fahrgäste auch im Notfall darauf verlassen, dass Ihnen geholfen wird. Hierbei ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und den Anweisungen der Besatzung Folge zu leisten. Der Umgang mit unseren vielfältigen Gästen wird durch das reedereiinterne
Sicherheitsmanagementsystem genau geregelt und die Besatzungen sind entsprechend geschult.

Bei Fragen hierzu hat unser Servicepersonal an Land und an Bord stets ein offenes Ohr für Sie – fragen Sie gerne nach!

Fahrkarten für unsere Linienbusse erhalten Sie ausschließlich im Bus bei unseren Fahrern.

Selbstverständlich. Sowohl auf Föhr als auch auf Amrum können Sie beim Busfahrer Wochen- und Monatskarten erwerben. Auf Amrum erhalten Sie zudem unsere „Fahr- und-Spar“-Karte, die zum Fahren auf 30 Teilabschnitten berechtigt, wobei je nach Fahrstrecke ein oder mehrere Abschnitte entwertet werden.

Große und kleine Fahrgäste sind bei uns herzlich willkommen! Je nach Anzahl der Familienmitglieder haben Sie die Wahl zwischen zwei Familientarifen:

  • Mini-Tageskarte, für Eltern mit eigenen Kindern, max. ein Erwachsener und max. zwei Kinder (6-14 Jahre)
  • Maxi-Tageskarte, für Eltern mit eigenen Kindern, max. 2 Erwachsene und max. 3 Kinder (6-14 Jahre)

Kinder unter 6 Jahren fahren kostenfrei mit.

Aus sicherheits- und versicherungstechnischen Gründen ist die Mitnahme von Fahrrädern und Bollerwagen in den Bussen leider nicht gestattet.

Selbstverständlich werden Handgepäck, Hunde, Kinderwagen, Sportkarren und Rollstühle kostenfrei befördert. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass dies nur möglich ist, sofern die Kapazität und die Bauart des Fahrzeugs dies zulassen.

Das Deutschlandticket gilt ab sofort auch in unseren Linienbussen auf den Inseln Föhr und Amrum. Bitte beachten Sie, dass das Deutschlandticket nicht für Fahrten auf den Fähren der Wyker Dampfschiffs-Reederei gültig ist. Für die Fährüberfahrt benötigen Sie ein separates Fährticket, welches Sie direkt online bei uns kaufen können.

Ja, am An- und Abreisetag gilt Ihre DB/See-Fahrkarte für Bahn & Schiff auch im Linienbus vom Schiffsanleger bis zur Bushaltestelle in Ihrem Urlaubsort auf Föhr und Amrum.
 

Wie auch bei PKW richtet sich der Fährpreis nach der Länge des Frachtfahrzeugs (Kategorie B, über 6 m oder über 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht) – dies gilt auch für Anhänger. Der Preis wird je angefangenen Meter gerechnet und bezieht sich stets auf die tatsächliche Gesamtlänge. Fahrzeuge mit Anhängern bilden keine tarifliche Einheit und werden einzeln abgerechnet. Um eine reibungslose Abfertigung zu gewährleisten, buchen Sie bitte immer die tatsächliche Gesamtlänge. Bei Unklarheiten behalten wir uns vor, die Gesamtlänge vor Ort nachzumessen.

Die aktuelle Stückgut-Preisliste haben wir Ihnen hier verlinkt: Stückgut auf der Hallig-Linie.

Ob Schlüssel, kleinere Gegenstände oder Dokumente: All das transportieren wir gerne in unserer ExpressBox.